8-bit und experimentelle Elektronik

23.04.06, 00:14:01

bod - ginger

Einfach mal das Fell aus den Ohren zerren, einen Knoten rein machen und fertig ist der Schranz-IDM-Spagat. Klingt ziemlich krank und monoton, aber wie immer kommen die Änderungen im Kleinen daher und halten sich hauptsächlich in der Rythmusecke auf. Wer also abgetreten genug ist, kann sich dieses 140bpm Modulationsgestottere gerne einmal geben und versuchen meine beiden Schatzis GameBoy und C64 zu entdecken. Die haben nämlich auch wieder mitgemacht. Sonst wäre es ja nix von mir. :)

Datei herunterladen:
6,4 MB | MP3 | bod - ginger
[RSS] Kommentare (0)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.